}
A.E.S. Kernbohrtechnik

Kernbohrungen

Kernbohren ist das Bohren mit einer Bohrkrone, wobei in der Mitte der Bohrung der Bohrkern übrig bleibt.
In der Bautechnik kommen ausschließlich diamantbesetzte Bohrer zum Einsatz, die selbst härtesten Beton und härteste Stahlbewehrungen durchtrennen. Sogar massive Tresorwände können so durchbohrt werden!

Kernbohrungen können in verschiedenen Durchmessern von 12 - 1000 mm hergestellt werden.

Der Mindestauftragswert beträgt 155 Euro netto (im Großraum Hamburg).

Anwendungsgebiete:

  • Einzelbohrungen für Kamine und Dunstabzugshauben
  • Beton
  • Stahlbeton
  • Mauerwerk
  • Naturstein

Kernbohrungen werden für Installationsleitungen aller Art (Heizung, Wasser, Fernwärme, Lüftung, Strom, Telefon, Kabelanschluss usw.) durchgeführt oder zur Entnahme von Prüfkernen oder Erkundung von Bauteildicken.

Horizontal, vertikal, überkopf oder schräg, alles ist möglich!

Durch Aneinanderreihung von Kernbohrungen können auch abweichende Formen von Öffnungen hergestellt werden, z.B. rechteckige Durchführungen für Kabel- oder Lüftungskanäle.